© Gerhard Seybert - Fotolia.com

Handy verloren – so finden Sie es wieder

Das Handy oder Smartphone ist zu unserem ständigen Begleiter und für viele unverzichtbar geworden. Umso ärgerlicher kann es werden, wenn das Handy verloren geht oder gar gestohlen wird. Denn neben dem Verlust des Gerätes selbst sind oft auch persönliche Daten und Bilder, die sich mit der Zeit auf dem Handy angesammelt haben, für immer und unersetzlich verloren. Haben Sie Ihr Handy tatsächlich verloren, gilt es schnell zu reagieren und einige Maßnahmen zu treffen.

Erste Hilfe wenn das Handy weg ist

Haben Sie den Verlust Ihres Handys bemerkt, gilt es zunächst kühlen Kopf zu bewahren und einige allgemeine Maßnahmen durchzuführen. So sollten Sie zuerst Ihr Handy anrufen. Vielleicht haben Sie es ja wirklich nur verlegt und es klingelt in unmittelbarer Nähe oder am anderen Ende meldet sich ein ehrlicher Finder. In diesem Fall haben Sie Ihr Handy schnell wieder zur Hand. Hat ein Anruf keinen Erfolg, können Sie Ihren Mobilfunkprovider anrufen und Ihre SIM Karte bei Tele2 sperren lassen. Dies verhindert zuverlässig, dass ein Unbefugter mit Ihrem Handy auf Ihre Kosten telefoniert.

Handy orten mit dem Android Gerätemanager des Smartphones

Ist das verlorene Gerät ein aktuelles Android Smartphone, haben Sie weitere Möglichkeiten Ihr Smartphone wieder aufzuspüren. Der Android Gerätemanager kann auf jedem Android Handy in den Einstellungen aktiviert werden und ist dann automatisch im Hintergrund aktiv. Möchten Sie das verlorene Handy finden, loggen Sie sich einfach auf einem beliebigen PC, Laptop, Smartphone oder Tablet mit Internetverbindung mit Ihrem Google Account ein und rufen Sie dort den Devicemanager auf. Dieser bietet Ihnen anschließend die Möglichkeit, das Smartphone per GPS-Funktion zu orten. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass das Gerät per Internet erreichbar ist, einen GPS-Empfänger besitzt und auch ein aktuelles Satellitensignal empfangen kann. Mit dem Android Gerätemanager können Sie nicht nur Ihr Handy orten, sondern es auch aus der Ferne sperren oder komplett löschen. Sehr praktisch ist auch die Klingelfunktion, die es erlaubt das Smartphone selbst bei Stummschaltung mit voller Lautstärke klingeln zu lassen. So sollte der aktuelle Ort oder der momentane Besitzer Ihres Smartphones sich schnell aufspüren lassen.


Quelle: Android Gerätemanager

Der Android Gerätemanager ist ab der Android Version 2.2 auf allen Android Smartphones nutzbar und gestattet das Orten, Sperren und Löschen von verlorenen oder gestohlenen Geräten. Um ihn bei Verlust verwenden zu können, muss er zuvor jedoch einmalig aktiviert werden. Hierfür muss in den Google Einstellungen der Standortzugriff und das Sperren und Zurücksetzen auf Werkseinstellungen per Remote-Zugriff zugelassen sein. Im Falle des Verlusts ist es dann möglich, von jedem Computer, Tablet oder Smartphone aus den Devicemanager aufzurufen und sich mit seiner Google Kennung einzuloggen. Die Oberfläche bietet nochmal zusammengefasst die folgenden Optionen:

  • das Handy per GPS orten
  • es mit einem neuen Passwort sperren
  • es laut klingeln lassen
  • alle Handy Daten löschen


Quelle: Android Gerätemanager

Natürlich funktioniert das nur, wenn das verlorene Handy nicht ausgeschaltet ist und wenn es eine Internetverbindung per WLAN oder Mobilfunknetz aufgebaut hat. Wem diese Möglichkeiten des Devicemanagers nicht ausreichend sind, kann sich eine der passendere App auf seinem Smartphone installieren.

Zur Google-Hilfe für den Android Gerätemanager
Zur Gerätemanager-App im Google Play Store

Handy sperren und wiederfinden: 3 Empfehlenswerte Apps

Ist das Handy verloren oder gar gestohlen und soll verhindert werden, dass es ein Unbefugter benutzt oder auf darauf gespeicherte, vertrauliche Daten zugreift, besteht bei modernen Smartphones die Möglichkeit, diese aus der Ferne zu sperren oder sogar alle Daten auf dem Gerät komplett zu löschen. Neben dem Android Betriebssystem selbst mit dem integrierten Devicemanager bieten auch zahlreiche Apps mit vielen nützlichen Zusatzfunktionen rund um den Verlust des Smartphones dem Nutzer ihre Dienste an. Hier eine kurze Zusammenfassung zu weiteren beliebten Apps zum Sperren, Löschen und Auffinden des Handys.


Android Lost

Android Lost ist eine kostenlose, im Playstore verfügbare App, die neben dem Handy Sperren, Daten Löschen und Orten nützliche Zusatzfunktionen beim Verlust des Handys bietet. Ein wichtiges Feature ist die Aktivierung von GPS und WiFi per SMS Nachricht. So können Sie Ihr Handy orten, auch wenn der neue Besitzer oder potentielle Dieb diese Funktionen bewusst ausgeschaltet hat. Sehr praktisch sind auch Funktionen wie:

  • das Auslesen von Ladezustand und IMEI aus der Ferne
  • das Löschen und Sperren per SMS Nachricht
  • eine automatische E-Mail-Benachrichtigung beim Wechsel der SIM-Karte
  • Foto- und Mikrofonaufnahmen erstellen und per E-Mail zuschicken lassen

Zur Android Lost App im Google Play Store


Cerberus Anti-Diebstahl

Einen ähnlichen Funktionsumfang besitzt die Cerberus Anti-Diebstahl App. Sie kann ebenfalls kostenlos aus dem Google Playstore geladen werden, erfordert aber nach einer einwöchigen Testphase das Anlegen eines kostenpflichtigen Cerberus Accounts, der für 2,99 Euro lebenslang genutzt werden kann. Ist die App auf dem Smartphone installiert, stehen unter anderem folgende Funktionen zur Verfügung:

  • das Handy orten
  • einen lauten Alarm auch bei Stummschaltung abspielen
  • alle Daten auf SD-Karte und dem Gerät löschen
  • Handy sperren (mit einem neuen Passwort)
  • Ton- und Bildaufnahmen machen
  • Anruflisten mit allen Gesprächen erhalten
  • mit SMS Textnachrichten das Handy fernbedienen
  • Nachricht beim Wechsel der SIM Karte
  • Fernzugriff auf die Smartphone-Kamera (s. u.)

Zur Ceberus Anti-Diebstahl App im Google Play Store


Mobile Security & Antivirus

Auch der Antivirenspezialist Avast bietet in seiner kostenlosen Software Mobile Security & Antivirus zahlreiche Funktionen, die bei einem Verlust des Smartphones genutzt werden können. So beinhaltet das kostenlose Sicherheitspaket unter anderem auch folgende Anti-Theft Funktionen:

  • Fernsteuerung des Smartphones per Web oder SMS
  • Orten des Smartphones per GPS
  • Sperren und Handy Daten Löschen sowie das Abspielen eines lauten Alarms
  • automatische Information bei einem SIM-Kartenwechsel

Wer bereit ist auch etwas Geld für die App auszugeben, kann sich für die Premiumfunktionen freischalten lassen und anschließend auch Foto- und Tonaufnahmen von einem potentiellen Dieb machen. Sehr praktisch ist auch die Premium Geo-Fencing Funktion, die automatisch Alarm schlägt oder definierte Aktionen ausführt, wenn Ihr Handy einen zuvor festgelegten örtlichen Bereich verlässt. So kann man sich vorbeugend vor Verlust und Diebstahl schützen und kommt erst gar nicht in die Verlegenheit, das Smartphone wieder aufwendig aufspüren zu müssen.

Zur Mobile Security & Antivirus App im Google Play Store

Fernzugriff – Foto vom Dieb machen


Die oben schon näher beschriebene Cerberus Anti-Diebstahl App bietet die sinnvolle Option über Fernzugriff die Smartphone-Kamera zu bedienen. Ist die App auf dem Smartphone installiert, können Sie anschließend von jedem beliebigen Rechner, Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung eine Fotoaufnahme unbemerkt für den aktuellen Besitzer aus der Ferne auslösen und sich anschließend per E-Mail zusenden lassen. Die Fotoaufnahme wird gemacht, sobald der Bildschirm berührt wird. Dies sorgt in der Regel für gut erkennbare Porträtaufnahmen. Selbst wenn der potentielle Dieb die Internetverbindung bewusst deaktiviert hat, kann er diese Funktion nicht verhindern. Denn per SMS Steuerbefehl können Sie ebenfalls Aufnahmen veranlassen und die Mobilfunkverbindung oder das WLAN unbemerkt anschalten. Hat der Dieb die SIM Karte getauscht, bleibt das Handy dennoch per SMS fernsteuerbar, denn beim Kartentausch wird die neue Mobilfunknummer automatisch mitgeteilt.

Effektive Diebstahl-Prävention für das Smartphone

Das Handy bzw. Smartphone ist längst für viele zum unverzichtbaren, täglichen Begleiter geworden. Umso ärgerlicher kann es werden, wenn das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird. Dann droht nicht nur der Verlust des Gerätes selbst, sondern auch zahlreiche vertrauliche Daten und Informationen können für immer verloren sein. Im schlimmsten Fall verwendet der Dieb das Smartphone zu kriminellen Zwecken oder kauft auf Kosten des ehemaligen Eigentümers ein. Damit das Gerät nicht gestohlen oder der Diebstahl zu einem Fiasko wird, gilt es im Vorfeld geeignete Maßnahmen zur Diebstahl-Prävention zu treffen.


Das Smartphone sicher aufbewahren

Zunächst sollte das Handy niemals unbeaufsichtigt liegen gelassen werden. Tragen Sie es deshalb möglichst immer direkt bei sich und verhindern Sie, dass jemand es durch einen schnellen Griff in die Hand- oder Hosentasche entwenden kann. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass neben dem physischen Schutz auch der Datenaustausch nicht ungeschützt stattfinden sollte. Offene WLANs sind deshalb unbedingt zu meiden. Dies verhindert, dass jemand Ihre Daten abfängt und stiehlt.


Gerät mit PIN, Passwort oder biometrischen Daten schützen

Selbstverständlich sollte es sein, dass der Zugriff auf das Smartphone mit einer PIN oder einem Passwort geschützt ist. Auch wenn es auf die Dauer lästig sein kann, jedes Mal den PIN eingeben zu müssen, schützt es doch das Gerät beim Diebstahl vor unbefugter Benutzung. Die Bildschirmsperre wird am besten so eingestellt, dass sie automatisch das Handy sperrt, wenn dieses für eine definierte Zeit nicht benutzt wird. Viele Geräte lassen neben PIN und Passwort auch individuelle Bewegungsmuster oder biometrische Daten wie den Fingerabdruck bzw. die Gesichtserkennung zum Entsperren des Smartphones zu. Auch die SIM Karte ist mit einer PIN zu schützen. So kann ein Dieb diese nicht einfach in einem anderen Handy nutzen.


IMEI Nummer notieren und sicher aufbewahren

Die IMEI (International Mobile Station Equipment Identity) ist eine für jedes Handy eindeutige Seriennummer, anhand derer ein Gerät bei der Polizei als gestohlen gemeldet werden oder eindeutig identifiziert werden kann. Sie ist deshalb am besten direkt nach dem Kauf des Handys auszulesen und sicher zuhause zu verwahren. Die IMEI ist oft auf einem Typschild unter dem Akku zu finden oder kann auf allen Geräten mit dem GSM-Code *#06# abgefragt werden.


Kritische Apps mit einem eigenen Zugriffscode schützen

Nutzen Sie Apps auf dem Smartphone, die vertrauliche Daten beinhalten oder nur von Ihnen persönlich verwendet werden sollen, empfiehlt es sich, diese mit einem eigenen Zugriffscode zu versehen. Im Playstore gibt es eine ganze Reihe an Apps, mit denen solche individuellen Zugriffssperren eingerichtet werden können. Hat ein Dieb den Sperrbildschirm überwunden, kann er dann trotzdem die geschützten Apps nicht ausführen.


Anti-Diebstahl Funktion aktivieren oder entsprechende App installieren

Das Android Betriebssystem bietet von Hause aus die Möglichkeit, über den Gerätemanager verlorene oder gestohlene Handys zu sperren, zu löschen oder per GPS zu orten. Hierzu muss der Gerätemanager jedoch zuvor einmalig mit den entsprechenden Optionen in den Google Einstellungen aktiviert werden. Wer einen noch besseren Diebstahlschutz möchte, installiert sich am besten Apps wie Cerberus Anti-Diebstahl, Android Lost oder andere, die weitere Möglichkeiten des Diebstahlschutzes bieten. So lassen sich mit diesen Apps gestohlene Handys per SMS fernsteuern. Auch die Aufnahme von Fotos des potentiellen Diebes und der Versand per E-Mail sind möglich. Selbst wenn die SIM-Karte durch eine andere ersetzt wird, bleibt das Handy fernsteuerbar, denn der ursprüngliche Eigentümer wird automatisch über den Wechsel samt neuer Nummer informiert.

Daten regelmäßig sichern

Zu guter Letzt sollten auch die Daten des Smartphones regelmäßig gesichert werden. Denn ist das Handy nicht mehr wiederbeschaffbar oder müssen die Daten aus der Ferne gelöscht werden, haben Sie dann dennoch alle Daten greifbar und können ein Smartphone wieder mit diesen bestücken. Die gesicherten Daten speichern Sie am besten auf einem heimischen Rechner oder in der gesicherten Cloud.


Herstellerdienste zur Handyortung

Einige Hersteller bieten eigene Dienste an um verlorene Handys zu orten. Hier finden Sie die direkten Links dazu:
Samsung Handys lassen sich orten mit Find my Mobile von Samsung.
Sony bietet für sein Xperia unter „my Xperia“ einen Positionsanzeiger an.
Motorola unterstützt die Ortung mit dem Motorola Device Manager