© spql - Fotolia.com

Die wichtigsten Einstellungen beim Samsung Galaxy S5 mini - einfach erklärt

Hier finden Sie die wichtigsten Samsung Galaxy S5 mini Einstellungen und eine Anleitung um Ihr Smartphone ganz einfach zu individualisieren.

Die wichtigsten Bildschirmeinstellungen

Hintergrundbild einstellen:
Unter "Menü" (meist links unten auf dem Startbildschirm), finden Sie ein Zahnrad-Symbol mit der Beschriftung "Einstellungen". Diesen tippen Sie an und wählen dann unter "Anzeige" den Punkt "Hintergrundbild" aus. Hier können Sie wählen, ob Sie ein Bild für den Startbildschirm, den Sperrbildschirm oder beides einstellen wollen.

Wählen Sie eine Option aus.

Wenn Sie ein eigenes Foto als Hintergrundbild verwenden wollen, tippen Sie auf "Mehr Bilder", dann wählen Sie den gewünschten Ordner und das gewünschte Bild aus. Positionieren Sie den Rahmen und drücken Sie auf "Fertig", um das Bild zu bestätigen.

Wollen Sie einen System-Hintergrund verwenden, wählen Sie unter "Hintergründe" einfach den Gewünschten aus.

Datum und Uhrzeit einstellen:
Im Menü, unter "Einstellungen" finden Sie den Menüpunkt "Datum und Uhrzeit". Dort können Sie auswählen, ob Datum und Uhrzeit automatisch erkannt werden oder manuell eingestellt werden sollen. Für die automatische Erkennung wählen Sie einfach "Automatisch Datum und Uhrzeit einstellen" sowie "Automatische Zeitzone", wenn Ihr Handy die Zeitzone von selbst erkennen soll.

Internet- und Email-Einstellungen

Das WLAN-Netz wählen:
Um in das WLAN-Menü zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können den oberen Balken nach unten ziehen. Dort sehen Sie das WLAN-Symbol. Tippen und halten Sie es für einen Moment, um in das WLAN-Menü zu gelangen. Alternativ tippen Sie auf "Menü", dann auf "Einstellungen." Scrollen sie nach unten und tippen Sie unter "Netzwerkverbindungen" auf WLAN. Ihr Handy sucht automatisch nach verfügbaren WLAN-Netzwerken. Um das gewünschte auszuwählen, tippen Sie es an, wenn es in der Liste erscheint. Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Ein Email-Konto als Standard einrichten:
Unter "Menü" wählen Sie "E-Mail" aus. Im E-Mail-Programm sehen Sie in der rechten oberen Ecke das "Einstellungen"-Symbol. Tippen Sie hierauf und wählen Sie dann "Konten verwalten". Hier werden Ihnen alle eingestellten Konten angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Konto und tippen Sie dann auf "Standardkonto", um das Konto als Standard einzustellen.

Einstellungen zur Handy-Sicherheit

Die PIN ändern:
Tippen Sie auf "Menü" auf dem Startbildschirm und anschließen auf "Einstellungen". Unter "Sicherheit" finden Sie dann den Menüpunkt "SIM-PIN-Optionen". Wählen Sie diesen aus und tippen Sie anschließend auf "SIM-PIN ändern". Nun müssen Sie Ihre alte PIN und Ihre gewünschte neue PIN eingeben, um die PIN zu ändern.

Sperrbildschirm einrichten:
Mit dem Sperrbildschirm können Sie Ihr Handy vor dem Zugriff fremder Personen schützen. Hierfür wählen Sie im "Menü" das Symbol für "Einstellungen". Tippen Sie auf "Sperrbildschirm" und anschließend noch einmal auf "Sperrbildschirm". Hier können Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihr Handy zu verschlüsseln, auswählen: als Muster, als Fingerabdruck oder als PIN. Wählen Sie die gewünschte Option aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wollen Sie die Bildschirmsperre ausschalten, wählen Sie "Keine" aus.

Eine Sicherungskopie des Handyspeichers erstellen:
Eine Sicherungskopie der Daten auf Ihrem Smartphone können Sie entweder in einer Cloud (also einem Online-Speichersystem) oder über einen Laptop bzw. PC vornehmen. Vor dem Zurücksetzen Ihres Handys sollten Sie die Daten auf jeden Fall immer sichern. Um eine Sicherungskopie zu erstellen, installieren Sie "Samsung Kies" (eine Synchronisations-Software für PC und Handy) auf ihrem Rechner. Verbinden Sie das Handy über das USB-Kabel mit ihrem PC oder Laptop und starten Sie Samsung Kies. Das Handy sollte automatisch erkannt werden. Wählen Sie nun "Sichern/Wiederherstellen" aus, wählen Sie die Daten aus, die gesichert werden sollen und klicken Sie dann auf "Sicherungskopie". Die Erstellung der Kopie beginnt automatisch. Je nach Datenmenge kann sie eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.