© Syda Productions - Fotolia.com

App Berechtigungen unter Android

Wenn man versucht, eine neue App auf dem Handy zu installieren, öffnet sich meist ein Fenster mit den Berechtigungen, die diese App haben möchte. Nicht immer ist klar, warum die App genau diese Berechtigung braucht und was sie damit tut. Für die Smartphone Sicherheit ist es aber wichtig, zu wissen, wie eine App funktioniert und auf welche Daten sie zugreift.

Worauf muss man beim Installieren von Apps achten?

1. Vertrauenswürdige Quelle:
Die App sollte aus einem offiziellen App-Store stammen. Bei Android-Smartphones gibt es die Möglichkeit, zu verhindern, dass Apps aus unbekannten Quellen heruntergeladen werden. Diese Einstellungsmöglichkeit ist zu finden unter:
Einstellungen --> Optionen --> Sicherheit
Hier kann auch eingestellt werden, dass heruntergeladene Apps automatisch überprüft werden.

2. Berechtigungen genau lesen und überprüfen:
Bei jeder neuen App die Berechtigungsliste genau durchlesen und überlegen, ob die angegebenen Berechtigungen für diese App Sinn machen.

3. Im Zweifelsfall: Finger weg oder Alternativen suchen
Falls Sie sich nicht sicher sind, installieren Sie die App lieber nicht oder versuchen Sie, vertrauenswürdigere Alternativen in offiziellen App-Stores zu finden.

So können Sie Berechtigungen einsehen und App Berechtigungen einschränken.

Die Berechtigungen aller installierten Apps können eingesehen werden unter: Einstellungen --> Optionen --> Systemmanager / Anwendungsmanager --> entsprechende App auswählen
Hier kann die App auch deinstalliert und deaktiviert sowie Daten gelöscht werden. Achtung! Berechtigungen lassen sich bei Android nicht einzeln deaktivieren! Wenn Sie eine App installieren, erteilen Sie ihr automatisch alle angegebenen Berechtigungen.

Die wichtigsten App Berechtigungen und was sie bedeuten

Fotos und Videos aufnehmen / Ton aufzeichnen
Eine Berechtigung, die vor allem alternative Kamera-Apps benötigen, um Fotos schießen zu dürfen. Theoretisch kann damit eine App auch heimlich Fotos aufnehmen und versenden, in der Praxis ist dies jedoch unwahrscheinlich, da die Fotoqualität zu schlecht wäre.

Kurznachrichten senden / Telefonnummern direkt anrufen
Besonders Telefon- und Messenger-Apps brauchen diese Berechtigung, da mit ihnen auch telefoniert werden soll. Bei allen anderen Apps ist Vorsicht geboten, da auch ohne das Wissen des Benutzers Anrufe getätigt und SMS versendet werden können.

Inhalt des USB-Speichers ändern / löschen
Diese Berechtigung ist sehr wichtig, denn mit dieser Berechtigung bekommt die App Zugriff auf den vollen Telefonspeicher und kann selbstständig Daten löschen und bearbeiten. Das Problem: Fast alle Apps brauchen diese Berechtigung, um ihre eigenen Einstellungen zu speichern oder zu bearbeiten. Trotzdem ist hier Vorsicht geboten, denn Apps könnten z.B. Fotos oder Daten ins Internet laden, ohne dass der Benutzer etwas bemerkt.

Standort: genauer Standort, ungefährer (netzwerkbasierter) Standort
Mit dieser Berechtigung wird der App ermöglicht, den Standort des Handys zu ermitteln. Das kann nützlich, aber auch gefährlich sein. Auch hier lieber sicher gehen, dass die App die Berechtigung wirklich benötigt (z.B. Karten-Apps).

(Vertrauliche) Protokolldaten lesen
Eine sehr wichtige Berechtigung, da damit eine App auch die Daten anderer Apps auslesen kann. Es gibt nur sehr wenige Apps, die diese Berechtigung brauchen um Fehlerberichte senden zu können. Also auch hier vorsichtig sein.

Authentifizierungsberechtigungen: Bekannte Konten erkennen, als Konto-Authentifizierer agieren
Hier wird Apps die Berechtigung erteilt, über den Konto-Manager Kontos zu erstellen und gespeicherte Passwörter zu verwenden. Eigentlich gut: Die App hat so selbst keinen Zugriff auf die Passwörter. Aber auch hier gilt: Überlegen, ob diese App diese Berechtigung wirklich benötigt.

Kontakte: Auslesen und Bearbeiten
Besonders Social-Media Apps und Nachrichten-Apps möchten auf die Kontakte zugreifen und sie auslesen. Alle anderen Apps haben für diese Berechtigung aber kaum Grund.

Uneingeschränkter Internetzugriff
Eine Berechtigung, die viele Apps benötigen, die aber gefährlich sein kann. Denn mit dieser Berechtigung kann die App voll auf das Internet zugreifen und Daten hoch- und runterladen - auch ohne dass der Benutzer es merkt. Hier genau überprüfen, ob die App vertrauenswürdig ist und diese Berechtigung wirklich benötigt.

Standby-Modus verhindern
Diese Berechtigung wird meist von Video-Playern oder ähnlichem benötigt, um zu verhindern, dass sich der Bildschirm beim Abspielen automatisch ausschaltet. Hier kann sich aber auch ein Stromfresser verbergen.

Telefonstatus lesen und identifizieren
Auch eine wichtige Berechtigung. Sie wird einerseits verwendet, um zu erkennen, wenn z.B. telefoniert wird und die App dann zu unterbrechen. Andererseits kann sie aber auch verwendet werden, um das Smartphone zu orten und zu verfolgen, da sie auf die Geräte-Nummern IMEI und IMSI zugreifen kann.

Fazit

Smartphone Sicherheit ist wichtig und mit ein wenig Aufmerksamkeit einfach herzustellen. Lieber einmal mehr überlegen, ob diese App und ihre Berechtigungen wirklich nötig sind. Wer auf Nummer Sicher gehen will, für den gibt es Sicherheits-Apps wie "SRT Appguard". Diese App überprüft heruntergeladenen Apps und ermöglicht es, gegebenenfalls auch einzelne Berechtigungen einzuschränken. Der Download wird damit etwas komplizierter - aber wer viel Wert auf den Schutz seines Smartphones und seiner Daten legt, ist mit einer solchen App gut beraten.